Einkaufen dahoam – eine Maßnahme der Geiselhöringer Stadtentwicklung

               

Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Durch die Corona-Krise wurde das öffentliche Leben heruntergefahren; in fast ganz Deutschland ist Ruhe eingekehrt.
Einkaufen können Bürgerinnen und Bürger aus Geiselhöring und Umgebung nach wie vor „dahoam“ in ihrer Stadt.
Auf Initiative von Erstem Bürgermeister Herbert Lichtinger, wird seit vergangenem Mittwoch die Maßnahme „Einkaufen dahoam“ umgesetzt. Projektleiter „Stadtentwicklung“ Stefan Klebensberger hat nach Konzepterstellung mit seinem Team von art.EVENT innerhalb von 2 Tagen die knapp 250 in Geiselhöring gemeldeten Gewerbetreibenden kontaktiert und anhand eines Fragebogens die Einkaufsmöglichkeiten vor Ort geklärt.
„Gerne unterstützen wir die Geiselhöringer Unternehmen mit diesem Projekt in dieser schweren Zeit und versuchen damit einen Beitrag zu leisten, die Wirtschaft in unserer Region zu fördern“, erklärt Herbert Lichtinger, Erster Bürgermeister.
„Bereits am vergangenen Freitag konnten erste Rückmeldungen der Geiselhöringer Gewerbetreibenden verzeichnet werden und somit eine rasche Veröffentlichung stattfinden. Seitdem erhalten wir täglich Rückmeldungen von Unternehmern, die uns ihre aktuellen Öffnungszeiten und ihre Angebote zukommen lassen“ erläutert Stefan Klebensberger weiter.
Sofern eine E-Mail-Adresse ermittelt werden konnte, wurde jeder Gewerbetreibende von dem Projektleiter "Stadtentwicklung" und seinem Team kontaktiert. Gerne dürfen Gewerbetreibende natürlich auch weiterhin direkt mit dem Team von Stefan Klebensberger in Kontakt treten: info@artEVENTGmbH.de
Das Dokument mit den aktuellen Öffnungszeiten und weiteren Informationen und Angeboten der Unternehmen, finden Interessierte auf der Facebook-Seite der Stadt Geiselhöring www.facebook.com/geiselhoering.de sowie auf der Homepage der Stadt Geiselhöring unter www.geiselhoering.de . Die Liste „Einkaufen dahoam“ wird alle 2 Werktage aktualisiert.


Corona-Pandemie: Bayerisches Gesundheitsministerium bittet um Mithilfe 

Ärzte/Medizinstudenten registrieren/ Praxen etc. ihren Arzt-Bedarf bitte melden!
Zur vollständigen Mitteilung geht es hier:

Pressemitteilung des Zweckverband Abfallwirtschaft Straubing Stadt und Land

 

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Straubing Stadt und Land (ZAW-SR) weist darauf hin, dass das Bundesumweltministerium (BMU) die Empfehlung zur Abfallentsorgung für Corona-betroffene Haushalte noch strenger formuliert hat.
Hier geht es zur vollständigen Pressemitteilung:

 

 

Kommunalwahl 2020

 

Der Wahlausschuss der Stadt Geiselhöring hat in der Sitzung vom 26. März 2020 die abschließenden Ergebnisse für die Wahl des ersten Bürgermeisters und des Stadtrates festgestellt. Die einzelnen Ergebnisse können Sie hier entnehmen:

(Anmerkung Wahlleiter: die Bezeichnungen „nicht bekannt" sind dem Wahlprogramm geschuldet. Wir bemühen uns derzeit um eine Bereinigung)

Erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung gewürdigt - Andreas Pielmeier absolviert Lehrgang zum Verwaltungsfachwirt mit Bestnote und Auszeichnung.

 

Andreas Pielmeier von der Stadt Geiselhöring hat die Weiterbildung „Beschäftigten-Lehrgang II" an der Bayerischen Verwaltungsschule mit hervorragendem Ergebnis absolviert. Von September 2017 bis Oktober 2019 hat er den Lehrgang besucht und mit Bestnote abgeschlossen. Kürzlich erfolgte die Zeugnisübergabe.
Der Lehrgang umfasste Themenbereiche wie z.B. Staatsrecht, Kommunale Finanzwirtschaft, Baurecht und Bürgerliches Recht und befähigt nunmehr zum Aufstieg in die gehobene Führungsebene in der Kommunalverwaltung.
Nun hat Andreas Pielmeier das Zeugnis für diese Weiterbildung erhalten und wurde dabei mit dem Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet. Er hat den Lehrgang an 56. Rangstelle von 454 Teilnehmern abgeschlossen, damit ist er unter den 20% Besten seines Jahrgangs.

Bürgermeister Hebert Lichtinger würdigte diese exzellente Leistung und gratulierte zu seinem großartigen Einsatz und sein Engagement. „Es freut mich sehr, dass Herr Pielmeier als einer der Besten in Bayern diesen Lehrgang absolviert hat und wir sind über seine Kenntnisse sehr dankbar, die er künftig als Sachgebietsleiter im Bereich "Planen und Bauen" in unserer Verwaltung einbringen wird. Er hat diese Weiterbildung als sehr junger Teilnehmer geleistet und wird deswegen in der Verwaltung noch viele Entwicklungsmöglichkeiten haben", so Lichtinger.

„Mein Dank gilt der Stadt Geiselhöring, dass Sie mir die Möglichkeit gegeben haben, diesen Lehrgang zu absolvieren. Trotz des zeitlichen Aufwandes war der Lehrgang interessant und nun freue ich mich, dass ich mich mit den erworbenen Kenntnissen in die Weiterentwicklung unserer Heimatstadt einbringen kann" so Andreas Pielmeier.

Andreas Pielmeier durchlief von 2013 bis 2016 die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten beim Landratsamt Straubing-Bogen und ist seit August 2016 im Bauamt der Stadt Geiselhöring tätig.

Seit Juli 2018 führt er als Bauamtsleiter das Sachgebiet in dem der gesamte Bereich von Planungstätigkeiten bis hin zur Umsetzung von Bautätigkeiten angesiedelt ist. Er ist dort für drei Mitarbeiter verantwortlich und auch zuständig für die Zusammenarbeit mit dem Bauhof und Kläranlage. Weiterhin werden dort auch die Baugesuche von Bürgerinnern und Bürgern behandelt, Bauleitverfahren durchgeführt und auch die städtischen Liegenschaften mit betreut.

 

Foto: Bauamtsleiter Andreas Pielmeier zusammen mit Bürgermeister Herbert Lichtinger bei der Ehrung im Rathaus. (v.l.n.r).


Information für Unternehmer in Geiselhöring


Um Kräfte zu bündeln verweisen wir auf die Internetangebote des Landratsamtes Straubing-Bogen und der Stadt Straubing für Unternehmer in der Region.

 

https://www.landkreis-straubing-bogen.de/wirtschaft-kreisentwicklung/coronavirus-unterstuetzung-fuer-unternehmen/. 

 

https://www.coronainfo-straubing.de/index.html 

 

 


Pressemitteilung (Nr.94/GP) des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege

Huml ruft Pflegekräfte, die derzeit nicht in ihrem Beruf tätig sind, zur Unterstützung im Kampf gegen Coronavirus-Epidemie auf -
Gemeinsamer Appell mit der Vereinigung der Pflegenden in Bayern


+++ Beschluss des Katastrophenstabs der Staatsregierung: Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen und Schulen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gesundheitsvorsorge und Pflege wird ausgeweitet +++

 

Der Katastrophenstab der Bayerischen Staatsregierung hat beschlossen, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege tätig sind, ab Montag, den 23. März 2020, auch dann eine Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen und Schulen in Anspruch nehmen können, wenn nur ein Elternteil in diesen Bereichen tätig ist.

Voraussetzung ist dabei auch weiterhin, dass der Elternteil aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist.

Bayerns Familienministerin Carolina Trautner: „Unsere Klinken, Arztpraxen, Apotheken und Pflegeheime sind noch mehr als alle andere Bereiche im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus gefordert. Denn dort steigt der Personalbedarf. Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die weiterhin unsere Gesellschaft am Laufen halten, für ihren Einsatz."

Kultusminister Michael Piazolo betont: „Die öffentliche Gesundheitsversorgung zu unterstützen, hat derzeit höchste Priorität. Wir unterstützen hier die Eltern und ermöglichen ihnen einen leichteren Zugang zu den Notbetreuungen in den Schulen und Kitas. Mein Dank gilt auch den Eltern, die in der vergangenen Woche sehr verantwortungsvoll mit dem Angebot der Notbetreuung umgegangen sind."

Die Bereiche der Gesundheitsversorgung und Pflege werden dabei weit ausgelegt, um eine Versorgung der Patientinnen und Patienten und der pflegebedürftigen Menschen unter allen Umständen gewährleisten zu können. 

Die Gesundheitsversorgung umfasst beispielsweise neben Krankenhäusern, (Zahn-)Arztpraxen und den Gesundheitsämtern auch die Kassenärztlichen Vereinigung und den Rettungsdienst einschließlich der Luftrettung. Hier geht es aber nicht nur um Ärzte und Pfleger, sondern um alle Beschäftigten, die der Aufrechterhaltung des Betriebs dienen: Dazu zählt etwa auch das Reinigungspersonal und die Klinikküche. Die Pflege umfasst insbesondere die Altenpflege, aber auch die Behindertenhilfe, die kindeswohlsichernde Kinder- und Jugendhilfe und das Frauenunterstützungssystem (Frauenhäuser, Fachberatungsstellen/Notrufe, Interventionsstellen).

Für die übrigen Bereiche der kritischen Infrastruktur bleibt es dabei, dass beide Elternteile in diesen Bereichen tätig sein müssen, bei Alleinerziehenden genügt auch weiterhin ein Elternteil.

 

Weitere Informationen gibt es unter: 

https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/index.php

 


Einkaufshilfe der Stadt Geiselhöring


Die Stadt Geiselhöring bietet ab Montag, 22.03.2020, 
9 Uhr eine Einkaufshilfe an.


Wer Hilfe benötigt, kann sich jederzeit unter

09423-9400-11 oder per Email unter 
info@geiselhoering.de an uns melden. 

Wir werden dann das weitere mit Ihnen abklären.

 

Auch bitten wir Leute, die helfen möchten, sich bei uns zu melden. Wir werden Sie dann in die Helferliste aufnehmen.

 

Weitere Hinweise sind in den Dateien zu finden:

 

- Kunden-Information 

- Helfer-Information 

- Hygenie-Hinweise 

 

Auf diese Weise wollen wir Personen, die selber nicht einkaufen können, eine Hilfe in dieser schwierigen Situation bieten.


Parteiverkehr im Rathaus Geiselhöring ab 18. März nur noch per telefonischer Voranmeldung und Terminvereinbarung möglich

 

In Bayern gilt seit Montag, 16.03.2020, wegen der Corona-Pandemie, der Katastrophenfall. Die wichtigste Maßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus ist die Vermeidung von Sozialkontakten. Aus diesem Grund wird der Parteiverkehr im Rathaus ab sofort auf das absolut notwendige Minimum reduziert. Diese Maßnahme dient zum Schutz aller Bürgerinnen und Bürger.

 

Ab Mittwoch, 18. März, ist kein regulärer Besucherverkehr mehr möglich und das Rathaus Geiselhöring grundsätzlich für die Bevölkerung geschlossen.

 

Sofern trotzdem ein Behördengang notwendig erscheint, müssen ab Mittwoch, 18. März 2020 persönliche Termine in der Verwaltung vorab telefonisch oder per E-Mail verabredet werden. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass bei persönlichen Terminen die Kontaktdaten gespeichert werden, um gegebenenfalls Kontaktketten nachvollziehen zu können.


Sonstige Angelegenheiten sind derzeit per Mail, telefonisch oder auf dem Postweg zu erledigen.

 

Allgemeiner Kontakt: 09423/9400-0 info@geiselhoering.de
Falls Ihnen das zuständige Sachgebiet für Ihr dringendes Anliegen bekannt ist, entnehmen Sie bitte die Kontaktdaten des bzw. der zuständigen Sachbearbeiter dem aktuellen Mitarbeiterverzeichnis .

Diese Regelungen gelten vorerst bis auf Weiteres. Änderungen werden über die Tagespresse bzw. auf www.geiselhoering.de bekannt gegeben.

 

Die Dienstanweisung zum Betreten des Rathauses der Stadt Geiselhöring bei Erkrankungen, vom 16.03.2020, ist selbstverständlich ebenfalls weiterhin auf unbestimmte Zeit gültig.

 

Wir bitten für die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus, die alle der Sicherheit der Bevölkerung wie auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dienen, um Ihr Verständnis.


Stadt Geiselhöring, 18.03.2020


Schließung städtischer Einrichtungen

 

Um ein Ansteckungsrisiko mit dem Corona-Virus für die Bevölkerung so gering wie möglich zu halten, schließt die Stadt Geiselhöring ab sofort, bis voraussichtlich 19.04.2020, die Labertalhalle/Mehrzweckhalle sowie das Schulgebäude der Grund- und Mittelschule. Gleiches gilt für alle städtischen Freizeiteinrichtungen wie Sportplätze, Bolzplätze, Spielplätze sowie sämtliche Vereins- und Jugendheime im Eigentum der Stadt Geiselhöring. Die Hallenbadsaison 2019/2020 wird mit sofortiger Wirkung beendet. Die Stadt- und Pfarrbücherei bleibt in diesem Zeitraum ebenfalls geschlossen. Die Rückgabe ausgeliehener Medien ist bis zur Wiedereröffnung der Stadt- und Pfarrbücherei nicht möglich. Eine Verlängerung aller Ausleihen erfolgt automatisch bis zwei Wochen nach der Wiedereröffnung. Säumnisgebühren werden nicht erhoben. Die derzeit geltenden Regelungen für die Kinderbetreuung in den Kindertageseinrichtungen bleiben weiterhin unverändert bestehen. Zusätzlich weist die Stadt Geiselhöring eindringlich auf alle derzeit geltenden Verfügungen der Bundes- und Landregierung hinsichtlich der Vermeidung einer weiteren Ausbreitung des Virus Sars-CoV-2 („Corona-Virus") hin.


Öffnungszeiten Wertstoffhof und Grüngutsammelstelle

 

Der Wertstoffhof Geiselhöring und die Grüngutsammelstelle in Geiselhöring sind aktuell zu den gewohnten Öffnungszeiten geöffnet.


Straßensperrungen:

 

Die Gemeindestraße Groß wird auf Höhe der Hausnummer 8 bis 8 A halbseitig im Zeitraum vom 20.04.2020 bis 29.05.2020 gesperrt.  

 

Die Gemeindestraße Frauenhofen wird gegenüber der Hausnummern 9 und 9 A halbseitig im Zeitraum vom 01.04.2020 bis 17.04.2020 gesperrt.
 

Die Straße von Irnkofen nach Wallkofen wird vom 01.-03. April in Irnkofen komplett gesperrt. Ein Vorbeifahren ist nicht möglich. Grund hierfür ist die Erstellung von Wasser- und Abwasseranschlüssen auf Höhe Irnkofen 8b.

 

Die Gemeindestraße Zum Ammerbach wird auf Höhe der Hausnummer 8 halbseitig im Zeitraum vom 06.04.2020 bis 15.05.2020 gesperrt.

 

Der Gehweg in der Auenstraße auf Höhe der Hausnummern 1 und 3 wird für den Fußgängerverkehr vollständig im Zeitraum vom 27.03.2020 bis 10.04.2020 gesperrt.

 

Die Ortsstraße Bahnhofstraße wird auf Höhe der Hausnummer 21 halbseitig im Zeitraum vom 25.03.2020 bis längstens 03.04.2020
gesperrt.

 

Die Gemeindestraße Oberharthausen wird auf Höhe der Hausnummer 38 halbseitig im Zeitraum vom 23.03.2020 bis längstens 14.04.2020 gesperrt.

Die Gemeindestraße Groß wird auf Höhe der Hausnummer 1 B halbseitig im Zeitraum vom 23.03.2020 bis längstens 14.04.2020 gesperrt.

Die Gemeindestraße Sallach wird auf Höhe der Hausnummern 113 bis 115 halbseitig im Zeitraum vom 17.03.2020 bis längstens 07.04.2020 gesperrt.

Die Ortsstraße Stadtplatz wird auf Höhe der Hausnummer 1 bis 1 A halbseitig vom 23.03.2020 bis längstens 01.05.2020 gesperrt.

 

Der Gehweg Am Lins, wird auf Höhe der Hausnummern 4 bis 10, vom 10.02. bis 22.04.2020 für den Fußgängerverkehr gesperrt. 


Neuer Termin für das Wolfgang Ambros-Konzert

 

Das für den 21.03.2020 angesetzte Wolfgang Ambros-Konzert wird am Sonntag, den 20.09.2020 um 19 Uhr nachgeholt.
Die bereits gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit oder können bei den VVK-Stellen, bei denen sie erworben wurden, wieder zurück gegeben werden.


Kommunalwahl 2020

Vorläufiges Ergebnis der Stadtratswahl 


Auswirkungen COVID-19 auf Wertstoffhofbetrieb (Stand 16.03.202)

Derzeitiger Stand der Öffnungszeiten im März:

Für den Wertstoffhof:

Montag: 09:00 - 12:00 Uhr

Mittwoch: 13:00 - 16:00 Uhr

Freitag: 13:00 - 17:00 Uhr

Samstag: 08:00 -12:00 Uhr 

 

Für die Grüngutannahme:

Dienstag, Freitag, Samstag: 13:00 - 17:00 Uhr

 

Bei weiteren Fragen: 09421 / 9902-44 

 

 


Corona hat auch Auswirkungen auf die Gäubodenbahn

Aufgrund der bayernweiten Entscheidung zur Schließung der Schulen wird die Gäubodenbahn bereits ab Montag, 16.03.20 Ferienverkehr fahren.

Das bedeutet konkret:
a. Jeder Zug der Gäubodenbahn verkehrt mit 1 Triebwagen
b. Die einzige Abweichung: Es entfällt mittags der zusätzliche Schülerzug um 12:53 Uhr von Straubing nach Neufahrn

c. Alle Züge der Gäubodenbahn verkehren planmäßig im Stundentakt (Ausnahme: ab Sonntagabend (15.03.) bis einschl. 29.03. um 1:30 - verkehren in den Früh- und Spätstunden aufgrund eines geplanten Schienenersatzverkehrs Busse zw. Straubing und Bogen



Aktuelle Information zum Thema Corona-Virus

 

Aufgrund der Informationen zum Corona-Virus der Bayerischen Staatsregierung informiert die Stadt Geiselhöring wie folgt:


- die Grund- und Mittelschule Geiselhöring werden ab Montag, 16.03.2020 bis 19.04.2020 geschlossen,


- Die Kindertagesstätten sind vorerst bis 05.04.2020 geschlossen. Wie eine Betreuung während der Osterferien möglich ist, darüber werden wir noch informieren.


- außerdem wird die Besuchsmöglichkeit im Altenheim Geiselhöring bis auf weiteres eingeschränkt.

 

Bzgl. aller weiteren Fragen (Notbetreuung, Anwesenheit des Personales, Hygienemaßnahmen usw.) erwarten wir im weiteren Verlaufe des Tages die weiteren Informationen.
Sobald uns mehr Information vorliegen, werden wir wieder informieren.

  

 


Halllenbad geschlossen

 

Das Geiselhöringer Hallenbad wird mit sofortiger Wirkung und bis auf Weiteres geschlossen.

 


Mikrozensus 2020 im Januar gestartet.

 

Genauere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten Pressemitteilung. 


Stadtrat gibt Zustimmung zum Bau eines Presswerkes mit Montagehallen im Industriegebiet Geiselhöring

 

März-Sitzung des Stadtrates

 

Bei seiner Sitzung im März hat der Stadtrat das gemeindliche Einvernehmen erteilt für den Bauantrag zum Bau eines Presswerkes mit Montagehallen im Industriegebiet Geiselhöring. 

Damit sind die Weichen gestellt für die Ansiedelung eines Automobilzulieferers im Geiselhöringer Industriegebiet. 

Das ist die Basis für die Schaffung von 250-300 neuen Arbeitsplätzen. 

Momentaner Sachstand ist, dass die Änderung des Bebauungsplanes seit Februar läuft. Nun wurde der Bauantrag von der Stadt positiv beschieden und wird an das Landratsamt zur Genehmigung weitergeleitet. Und im April soll dann die Bauleitplanung mit dem Satzungsbeschluss beendet werden. Danach könnten die Baumaßnahmen beginnen. 

Die Ansiedelung ist aber noch nicht unter Dach und Fach. Der nächste Schritt ist nun noch die Unterzeichnung der Verträge. Dies soll in den nächsten Wochen erfolgen. 

Bürgermeister Herbert Lichtinger ist guten Mutes, dass auch dies gelingen wird. "Wir sind hier auf einem guten Weg für die Entwicklung unserer Stadt. Wir haben die besten Voraussetzungen, um den Industriebetrieb hier anzusiedeln und neue Arbeitsplätze zu schaffen." 

Damit würden wichtige Impulse gesetzt. So könne die gesamte Region profitieren. Wichtig sei, dass die Stadt nun auch begleitende Maßnahmen umsetzt, wie z.B. die Erweiterung der Ortsumgehung in Richtung Straubing, damit der Durchgangsverkehr nicht durch die Innenstadt läuft. 

Auch hierbei sei man auf einem guten Weg, so Bürgermeister Lichtinger. 

Im weiteren Verlauf der Sitzung genehmigte der Stadtrat die Erschließung des 2. Bauabschnittes im Baugebiet in Sallach. 

Außerdem wurde beschlossen, im Jahr 2021 wieder einen Auszubildenden im Verwaltungsbereich einzustellen.

 

 


Kommunalwahl 2020

 

Bekanntmachung über die Einsicht in die Wählerverzeichnisse und die Erteilung von Wahlscheinen für die Kommunalwahl am 15.03.2020.

 

 


Wahlvorschläge sind zugelassen

 

Zur Prüfung der eingereichten Wahlvorschläge für die Kommunalwahl am 15. März 2020 trat am 4. Februar 2020 der Wahlausschuss der Stadt Geiselhöring zusammen. Für die Wahl des ersten Bürgermeisters wurde der Bewerber Herbert Lichtinger (CSU) zugelassen. Weitere Wahlvorschläge für die Wahl des ersten Bürgermeisters lagen nicht vor. Für die Wahl des Stadtrates konnten die drei folgenden Wahlvorschläge zugelassen werden:
Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU), FREIE WÄHLER Bayern (FREIE WÄHLER) und Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD). Der Aushang der Bekanntmachungen ist bereits erfolgt und am Rathaus der Stadt Geiselhöring einsehbar.

Baubeginn Ersatzbau der Straßenbrücke in Hadersbach


Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

Neubau einer Kindertagesstätte in Geiselhöring, in der Wittelsbacher Straße.

 

 

Gewerk

Submissionstermin

Ausführungszeit

Malerarbeiten

13.02.2020 – 13:00 Uhr

2020: KW 29 – KW 43

Schreinerarbeiten Innenausbau

13.02.2020 – 13:30 Uhr

2020: KW 31 – KW 37

Bodenbelagsarbeiten

13.02.2020 – 14:00 Uhr

2020: KW 36 – KW 39

Schreinerarbeiten Treppe

13.02.2020 – 14:30 Uhr

2020: KW 35 – KW 37

Sanitäre Trennwände

13.02.2020 – 15:00 Uhr

2020: KW 41 – KW 43

 

Die Vergabeunterlagen sind ausschließlich elektronisch unter www.staatsanzeiger-eservice.de abrufbar.

       

Bauherr:

Stadt Geiselhöring, Stadtplatz 4, 94333 Geiselhöring

      

Zuständiges Sachgebiet:

Stadt Geiselhöring, Bauamt, Stadtplatz 4, 94333 Geiselhöring, Tel. 09423/9400-18, Email: bauamt@geiselhoering.de

        

Nähere Angaben entnehmen Sie bitte dem Bayerischen Staatsanzeiger in der Ausgabe vom 13. Dezember 2020.

                  



Neuerlass der Satzung für die öffentliche Enwässerungseinrichtung der Stadt Geiselhöring und Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung der Stadt Geiselhöring 

         

Der Stadtrat der Stadt Geiselhöring hat in der Sitzung am 03.12.2019 den Neuerlass der Satzung für die öffentliche Entwässerungseinrichtung der Stadt Geiselhöring
(Entwässerungssatzung– EWS) und Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung der Stadt Geiselhöring (BGS/EWS) beschlossen.

Ab 01.01.2020 gelten folgende Beiträge und Gebühren:

                

Der Beitrag beträgt  pro m² Grundstücksfläche 1,25 € und pro m² Geschossfläche 12,03 €.
Die Einleitungsgebühr beträgt 1,61 € pro Kubikmeter Abwasser.

               

Die vollständigen Satzungen finden Sie hier

 

 


Kunst im öffentlichen Raum

 

Planen mit gemalten Bildern von Geiselhöringer Kindern verschönern künftig die öffentlichen Stadträume. Erstmalig sind sie beim Christkindlmarkt zu betrachten.

    

Lesen Sie weiter...        

 

Erster Bürgermeister Herbert Lichtinger (2. v. r.), Kulturmanagerin Maria Reicheneder (2. v. l.), Projektleiter „Stadtentwicklung“ Stefan Klebensberger (l.) und Bauhofleiter Stefan Hierl (r.) mit einer der zahlreichen Kunst-Planen.


Richtfest für neues Feuerwehrgerätehaus gefeiert

Im Mai ieses Jahres ist der erste Spatenstich für das neue Feuerwehrgerätehaus in Geiselhöring an der Hadersbacher Straße erfolgt. Jetzt war Richtfest. Mit dem Bau wird ein neues Kapitel in der mittlerweile 154-jährigen Geschichte der Geiselhöringer Feuerwehr aufgeschlagen.

      

Lesen Sie weiter... 



Erwin Kammermeier mit kommunaler Verdienstmedaille ausgezeichnet

                   
Er hat viele Ämter und jedes davon bekleidet er mit vollem Engagement. Diese Einstellung wurde am letzten Freitag belohnt.

        

Lesen Sie weiter... 

Bei der Verleihung der kommunalen Verdienstmedaille: Regierungspräsident Rainer Haselbeck, Landrat Josef Laumer, Erwin Kammermeier, Bürgermeister Herbert Lichtinger und Bezirkstagspräsident Dr. Thomas Pröckl (v.l.n.r.)


Eine stattliche Unterstützung für die Kriegsgräberpflege

Patenkompanie übernahm alljährliche Sammlung

                

Am 28. Oktober 2019 sammelten Soldatinnen und Soldaten des 1./Sanitätslehrregiments der Patenkompanie aus Mitterharthausen in Geiselhöring und in den Ortsteilen Spenden für die Pflege der Kriegsgräber deutscher Soldaten.

          

Lesen Sie weiter... 

Unser Bild zeigt die Soldatinnen und Soldaten des 1./Sanitätslehrregiments unter Leitung von Herrn Hauptmann Roman Rauwolf (2. von re.) und Frau Hauptfeldwebel Christina Schlecht ( 3. von links) mit 2. Bürgermeister Harry Büttner (1. von rechts) vor dem Geiselhöringer Rathaus.


Es blüht in Geiselhöring

Die Stadt Geiselhöring zeigt sich derzeit in den schönsten Farben. Mit einer Blühwiese auf den derzeit brachliegenden Flächen des Industriegebietes wurde heuer ein Anfang gemacht um die Artenvielfalt im Labertal zu erhalten. Auf über 57.000 Quadratmetern blühen seit dem Frühjahr die schönsten Wiesenblumen, von denen die Insekten gar nicht genug bekommen können. Es wurde die Kulap-Mischung - lebendiger Acker, frisch - mit 37,2 % Wildpflanzen und 62,8 % Kulturpflanzen, mehrjährig für 5 Jahre ausgebracht. Um das Projekt nachhaltig gestalten zu können, werden derzeit weitere Flächen auf deren Eignung geprüft.

 

Bürgermeister Herbert Lichtinger vor der Blühfläche am Industriegebiet an der Hadersbacher Straße


Neue Standesbeamtin im Rathaus

Nach dem altersbedingten Ausscheiden des bisherigen Standesbeamten Johann Niedermeier war die Stelle neu zu besetzten. Nach Ihrer Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten und Teilnahme am Grundseminar für Standesbeamte wird die Verwaltungsangestellte Jessica Hajer mit Wirkung vom 04. September 2019 zur Standesbeamtin bestellt.


Sommerinterview der Laberzeitung mit erstem Bürgermeister Herbert Lichtinger 

 "Freue mich, dass die Ärzteversorgung durch ein MVZ verbessert wird. Eine Fülle von weiteren Aufgaben steht an. "

 

Bürgermeister Herbert Lichtinger spricht im Sommerinterview über aktuelle Entwicklungen in der Stadt und über die weiteren Ziele.

        

Lesen Sie weiter... 

 


Informationskampagne „Schritt für Schritt zum neuen Datenschutz"


Hilfestellung für Vereine, kleinere Unternehmen und Selbstständige.

 

Am 21. Juli 2018 hat Herr Staatsminister Joachim Herrmann den Startschuss zur Informationskampagne „Schritt für Schritt zum neuen Datenschutz" gegeben, mit der das Staatsministerium des Innern und für Integration Hilfestellung zur neuen Europäischen Datenschutz-Grundverordnung für Vereine und kleinere Unternehmen und Selbstständige vermittelt.


Auf der Internetseite www.dsgvo-verstehen-bayern.de finden Sie ab sofort praxisnahe Erläuterungen, Beispiele, Checklisten und Musterformulare zum Umgang mit den Anforderungen des neuen Datenschutzrechts.
Ziel ist es, mit zentralen und gebündelten Informationen Vereine, kleinere Unternehmen und Selbstständige in Bayern auf dem Weg zu einer bürgernahen und mittelstandfreundlichen Anwendung des neuen Datenschutzrechtes zu unterstützen. Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung soll weder ehrenamtliches Engagement mit zusätzlicher Bürokratie überfrachten, noch in den Arbeitsalltag der Unternehmen und Selbstständigen mit lebensfremden Anforderungen eingreifen.


Baugebiet Oberharthausen 

                        

Der Stadtrat Geiselhöring hat in der Sitzung am 04.06.2019 über die Vergabemodalitäten für das Baugebiet „Oberharthausen“ entschieden.

         

Es stehen folgende acht Bauplätze zum Verkauf zur Verfügung:

                      

Parz. 1     832,67 m²
Parz. 2     741,64 m²
Parz. 3     727,61 m²
Parz. 4     663,21 m²
Parz. 5     694,75 m²
Parz. 6     725,81 m²
Parz. 7     710,56 m²
Parz. 8     803,73 m²

     

Verkaufspreis:

               
Ablösebetrag für die Erschließungskosten   56,49 € netto    (67,22 € brutto) / m²

                    

Grunderwerb und sonstige Kosten    57,03 € netto    (67,86 € brutto) / m²

                         

Gesamt:     113,52 € netto  (135,08 € brutto) / m²

    

Pro Bauparzelle sind zusätzlich folgende Kosten zu entrichten:

  
• 2.029,12 € netto für den Revisionsschacht zum Schmutzwasser u. den Grundstücksanschluss
• 5.484,97 € netto für die Sickerzisterne (Regenwasser) und den Grundstücksanschluss
• Kanalherstellungsbeiträge entsprechend der jeweils gültigen Beitragssatzung der Stadt Geiselhöring (derzeit 2,05 € / m² Grundstücksfläche und 15,85 € / m² Geschossfläche)
• Der Anschlussbeitrag zur öffentlichen Wasserversorgung in der tatsächlich anfallenden Höhe soweit nicht vom Wasserzweckverband Spitzberggruppe direkt in Rechnung gestellt

          

Bei Fragen zur Bebauung können Sie den Bebauungsplan einsehen oder bei unserem Bauamt unter der Telefonnummer 09423/9400-18 anfragen.
Wir gehen davon aus, dass mit der Bebauung der Grundstücke, nach Fertigstellung der Erschließungsanlage, im Januar 2020 begonnen werden kann. Dies stellt eine unverbindliche Aussage zum möglichen Baubeginn der Wohngebäude dar.

                                

Sollten Sie Interesse an einem Baugrundstück im Baugebiet „Oberharthausen“ haben, so senden Sie uns den ausgefüllten Bewerbungsbogen bis zum 31.08.2019

mit Angabe Ihres Wunschgrundstückes zurück.

                          

Nach Auswertung der Bewerbungsbögen werden wir mit der Bauplatzvergabe beginnen. Hierzu erhalten Sie rechtzeitig weitere Informationen.

                       

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Ranker unter Telefonnummer 09423/9400-32 gerne zur Verfügung.

 

Hier finden Sie die benötigten Formulare und Pläne. 


Ortsumfahrung Geiselhöring, Hirschling und Perkam: Projektinformation für alle Bürgerinnen und Bürger im Internet
                   

Die Ortsdurchfahrten von Geiselhöring, Hirschling und Perkam sollen vom Verkehr entlastet werden. Geplant sind Ortsumfahrungen als eigenständige Teilprojekte der sogenannten „Labertaltrasse“ von der B15 neu nach Straubing. Das Staatliche Bauamt Passau informiert ab sofort auf einer eigenen Projektseite ausführlich über den Stand der Planungen.
 Über den aktuellen Stand der Planungen können sich nun alle Bürgerinnen und Bürger auf einem eigenen Infoportal „OU Geiselhöring – Hirschling“ informieren. Dieses befindet sich auf der Homepage des Staatlichen Bauamts unter www.stbapa.bayern.de, „Infoportale“ (https://www.stbapa.bayern.de/strassenbau/projekte/B22S.ALSA0031.00.html).



Aktion "Barrierefreies Bad"

Auf Antrag können 10 % Zuschuss - maximal 5.000 Euro, für eine Badmodernisierung gewährt werden.

    

Nähere Informationen finden Sie hier. 

 


Außensprechstunden der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern in Geiselhöring

                     
Die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern bietet seit Januar 2019 jeden Mittwoch von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr an der Grund- und Mittelschule Geiselhöring eine Außensprechstunde an.
       

Lesen Sie weiter... 


Seniormobil

Mobil im Alter mit Wertschecks des Landkreises Straubing-Bogen,

gültig bei Bus, Bahn und Taxi.

      

Lesen Sie weiter... 

 



Businessplan Wettbewerb IDEENREICH des Gründerzentrums Digitalisierung Niederbayern

Jetzt auf baystartup.de registrieren und alle Informationen erhalten!


Bürgersprechstunde

Alle Geiselhöringer Bürgerinnen und Bürger können nach Voranmeldung jeden Donnerstag, von 16.00 bis 18.00 Uhr zur Bürgersprechstunde ins Rathaus kommen.

      

Für die Anmeldung zur Bürgersprechstunde steht das Vorzimmer des Bürgermeisters unter Tel. 09423 / 940011 gerne zur Verfügung. Hier wird dann ein Termin mit Uhrzeit vereinbart und einige Informationen zur Vorbereitung der Bürgersprechstunde erfragt. 


Bayerisches Landespflegegeld

Die Pflege liegt der Bayerischen Staatsregierung besonders am Herzen. Deshalb erhalten Pflegebedürftige ab Pflegegrad 2 künftig das Landespflegegeld. Die neue Leistung kann bei der Landespflegestelle München beantragt werden und wird einmal jährlich, in Höhe von 1.000,00 Euro ausgezahlt.

          

Mehr Infos finden Sie hier 


Hochwasserinfo

Die Bayerische Wasserwirtschaft möchte mit Informationen über Hochwassergefahren und Möglichkeiten zur Eigenvorsorge gerne unterstützen. Um die Sensibilität für das Thema zu stärken, die praktischen Möglichkeiten zur Hochwasservorsorge einer breiten Öffentlichkeit bewusster zu machen und mehr Verständnis für Hochwasserschutzmaßhnahmen zu schaffen, wurde die Initiative Hochwasser.Info.Bayern ins Leben gerufen.

           

Mehr Infos finden sie hier www.twitter.com/Hochwasser_Info

 


Die neuen Kundenservice Nummern des Bayernwerks

finden Sie hier: 


Fragen zum Thema Breitbandausbau

Hier finden Sie die Antworten auf häufig auftretende Fragen.

(Zum Seitenende scrollen) 

 


Öffnungszeiten der Grüngutannahmestelle

        

Gemäß dem ZAW-Straubing gelten folgende Öffnungszeiten für die Grüngutannahme:

           

Januar - Februar: 

Freitag, 13.00 bis 16.00 Uhr

       

März, November, Dezember:

Dienstag, 13.00 bis 17.00 Uhr

Freitag, 13.00 bis 17.00 Uhr

Samstag, 13.00 bis 17.00 Uhr 

              

April - Oktober:

Montag, 13.00 bis 17.00 Uhr

Dienstag, 13.00 bis 17.00 Uhr

Mittwoch, 13.00 bis 19.00 Uhr

Freitag, 13.00 bis 17.00 Uhr

Samstag, 13.00 bis 17.00 Uhr